Steuerkanzlei Lange
Steuerkanzlei Lange

Freiberufler

Wer Angehöriger eines freien Berufs ist, unterliegt regelmäßig nicht Gewerbeordnung. Steuerrechtlich gehören zu der freiberuflichen Tätigkeit die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit, die selbständige Berufstätigkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratenden Volks- und Betriebswirte, vereidigten Buchprüfer, Steuerbevollmächtigten, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten, Journalisten, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotsen und ähnlicher Berufe. 

 

Weitere Beispiele für freie Berufe:

 

  • Notar
  • Patentanwalt
  • Rentenberater
  • Beratende Betriebswirte und Volkswirte
  • Sachverständige für betriebswirtschaftliche Bewertungen
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeut
  • Psychologischer Psychotherapeut
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
  • Altenpfleger
  • Ergotherapeut
  • Hebamme
  • Logopäde
  • Masseur
  • Physiotherapeut / Krankengymnast
  • Podologe
  • Diätassistent
  • Dozent
  • Sozialpädagoge
  • Erzieher und Lehrer
  • Choreograph
  • Designer
  • Fotograf
  • Kameramann
  • Künstler und Musiker
  • Regisseur
  • Sänger
  • Schauspieler
  • Schriftsteller
  • Tänzer
  • Dolmetscher / Übersetzer
  • Journalist, Videojournalist, Bildjournalist
  • Historiker
  • Stadtplaner, Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt
  • Biologe
  • Chemiker
  • Geograph
  • Informatiker
  • Diplom-Psychologen

 

Apotheker, die zunächst auch Angehörige eines freien Berufs sind, sind jedoch Gewerbetreibende, wenn sie als selbständige Apotheker tätig sind.

 

Die Abgrenzung, ob jemand Freiberufler oder Gewerbetreibender ist, ist manchmal schwierig. Bitte sprechen Sie mich ggf. an, um dies für Sie zu klären. Die richtige steuerechtliche Einordnung hat vor allem für eine mögliche Gewerbesteuerpflicht große Bedeutung.

 

Freiberufler dürfen ihren steuerlichen Gewinn durch Einnahmenüberschussrechnung ermitteln. Auch wenn sie nicht buchführungspflichtig sind, bestehen dennoch Aufzeichnungspflichten (z.B. nach dem Umsatzsteuergesetz) und Aufbewahrungspflichten. Darüber hinaus besteht für Freiberufler ein Wahlrecht zur Bilanzierung.



Freie Mitarbeit

Im Übrigen darf der Freiberufler nicht mit "freier Mitarbeit" verwechselt werden. "Freie Mitarbeit" bezieht sich - unabhängig von der ausgeübten Tätigkeit - auf die Art des jeweiligen Beschäftigungsverhältnisses. Der Begriff "Freiberufler" ist dagegen immer berufsbezogen.

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über meine Beratungsleistungen und über aktuelle Änderungen im Steuerrecht.

 

Alle Meldungen

Kontakt aufnehmen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie mich Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr unter der folgenden Telefonnummer:


+49 30 39037575

 

Nutzen Sie auch gerne direkt mein Kontaktformular.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steuerkanzlei Lange

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.