Steuerkanzlei Lange
Steuerkanzlei Lange

Abfindung

Die Zahlung einer Abfindung beim Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis kann u.U. begünstigt besteuert werden. Auch gibt es - in Abstimmung mit dem Arbeitgeber - Gestaltungsmöglichkeiten beim Auszahlungszeitpunkt, um eine hohe Progressionswirkung (Steuersatz) zu vermeiden.

 

Zunächst einmal gibt es keine Freibeträge mehr bei der Versteuerung einer Abfindung. Bei einer durch den Arbeitgeber veranlassten Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann eine Steuerermäßigung für die Abfindungszahlung im Einzelfall in Betracht kommen (Fünftelregelung). Hierfür ist jedoch eine Berechnung erforderlich, die mehrere Jahre in Betracht zieht.

 

Um einer hohen Progressionswirkung zu entgehen, kann eine Abfindungszahlung auf mehrere Jahre gesplittet werden (wegen des Zuflussprinzips ist eine Abfindung im Jahr des Zuflusses zu versteuern). In diesem Fall ist die oben genannte Steuermäßigung jedoch ausgeschlossen.

 

Die Abfindungszahlung unterliegt im Regelfall nicht der Sozialversicherung.

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über meine Beratungsleistungen und über aktuelle Änderungen im Steuerrecht.

 

Alle Meldungen

Kontakt aufnehmen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie mich Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr unter der folgenden Telefonnummer:


+49 30 39037575

 

Nutzen Sie auch gerne direkt mein Kontaktformular.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steuerkanzlei Lange

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.